12. Tag Donnerstag, 24. März 2022 Caldas de Reis – Padrón

Uns erwartet wieder ein schöner Morgen. Die Temperaturen liegen etwa um 8 Grad, steigen aber in der Sonne rasch an. Nach dem Frühstück in einer benachbarten Bar sind wir richtig erwartungsvoll, was uns dieser Tag bringen wird.

Rückblick auf Caldas de Reis
Weingarten mit N550 im Hintergrund

Vor uns sind schon einige Pilger unterwegs. Manche kennen wir schon aus den Vortagen. Ein kleines Stück des Weges gehen wir mit einem Kärnter aus Ossiach.

Pilger, Weingärten und N550

Wir passieren einen alten Meilenstein und rasten kurz an der Iglesia Santa Mariña de Carracedo.

Iglesia Santa Mariña de Carracedo

Der Weg ist sehr abwechslungsreich, manchmal gibt kleine Asphaltabschnitte, oft aber Schotterwege. Teile des heutigen Weges sind erst seit Kurzem neu trassiert worden.

Parallel zur Autobahn AP-09 oder E01
Zwei Schattenpilger auf neuem Weg
Er hat schwer zu tragen
Akelei (Aquilegia L.)
Laufkäfer

Bei San Miguel de Valga kommen wir an einem für die Gegend typischen Friedhof vorbei. Da gibt es Platz für viele auf engstem Raum.

San Miguel

Wir überqueren den Rio Ulla bei Puentecesures, das schon in der Römerzeit durch seinen Hafen ein wichiger Handesplatz war. Heute ist die Kondensmilchfabrik die letzte in Spanien und wichtiger Arbeitgeber.

Brücke über den Rio Ullo
Kondensmilchfabrik von Nestlé am Rio Ullo

Entlang des Flusses nähern wir uns durch den Paseo do Espolón dem Stadtkern von Padrón.

Paseo do Espolón
Denkmal für Nobelpreisträger Cela, einem Sohn der Stadt

Der Fluss war einst wichtiges Verkehrsmittel und das Schiff, das den Leichnam des Apostels Jakobus nach Spanien gebracht haben soll, doll hier angelegt haben. In der Igrexa de Santiago wird noch der Poller aufbewahrt, an dem das Schiff befestigt war. Legenden über Legenden, die für die Verbreitung des Glaubens wichtig uns seit Jahrhunderten dem Fremdenverkehr förderlich waren.

Brücke über den Río Sar mit Igrexa de Santiago in Padrón
Igrexa de Santiago
Igrexa de Santiago
Igrexa de Santiago
Blühende Wasserpflanzen im Río Sar

Über dem Ort steht an markanter Stelle der Convento da Carmen, der nicht zu besichtigen ist.

Convento da Carmen

Über eine Stiege mit über 100 Stufen kommen wir zu der Stelle, wo Jakobus 40 n. Chr. zu den Galiziern gepredigt hat. Vorher war es schon lange ein heiliger Ort.

Weg zum O Santiaguiño do Monte
O Santiaguiño do Monte
Beim O Santiaguiño do Monte

Heute schlafen wir in einem alten Haus aus dem 18. Jhdt., der Pension Jardin, dem ehemaligen Casa da Calzada.

Pension Jardin
Pension Jardin
Pension Jardin
Pension Jardin

Tagesstrecke: 19,1 km; ↑ 193 m; ↓ 275 m
Route auf alpenvereinaktiv.com

3 Gedanken zu „12. Tag Donnerstag, 24. März 2022 Caldas de Reis – Padrón

  1. TorroBuende

    In der Pension Jardin schlafe ich auch immer. Und noch eine Kleinigkeit (keine Kritik): Der Apostel Jakobus hat hier m.W. nicht angelegt, sondern nur das Schiff mit seinen Überresten – wenn überhaupt.

    Antworten
  2. Sabina M.

    Schön wie harmonisch und zufrieden Ihr seid, Ihr Beide! Danke für die imaginere Mitnahme auf Eurer wundervollen Reise! Habt weiterhin eine tolle Zeit und einen BUEN CAMINO! Liebe Grüße! Sabina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.