24. Tag Montag, 12. September 2022 Anreise nach Wien; Wien – Langenzersdorf

Lange Zeit war es ungewiss, aber jetzt sitzen wir im Railjet nach Wien, um unsere Wanderung am 07er fortzusetzen. Mit der S-Bahn geht’s von zu Hause zum Hauptbahnhof in Graz, dessen Halle noch die bunte Dekoration aus der Zeit trägt, als Graz Kulturhauptstadt Europas war.

Hauptbahnhof in Graz
Railjet nach Wien

Nach angenehmer Fahrt im Railjet und kurzer Fahrt mit der U-Bahn kommen wir am Stephansplatz, direkt vor dem Dom, an.

Auf dem Stephansplatz
Stephansdom
Stephansdom

Nach einer kleinen Stärkung geht es für uns auf den Weg über den Donaukanal zum Praterstern mit dem Tegetthoff – Denkmal. Der Vizeadmiral Tegetthoff war ein kleiner Lord Nelson der k.u.k. Kriegsmarine.

Donaukanal
Tegetthoff-Denkmal am Praterstern

Jetzt kommen wir an die Donau, die wir wieder über die Reichsbrücke überqueren

Heidrun auf der Reichsbrücke
Donau nach Osten
Kreuzfahrtsschiff vor der Pfarrkirche zum heiligen Franz von Assisi oder Kaiserjubiläumskirche, auch Mexikokirche genannt

Jetzt kommen wir auf die Donauinsel und setzen unsere Wanderung auf dem Ostösterreichischen Grenzlandweg 07 fort.

Auf der Donauinsel
UNO – City, Konferenzzentrum und Donauturm
Schiffsschule – Gymnasium
„Die Passanten“ von Herbert Traub

Auf der Donauinsel gehen wir gemütlich, aber fast durchgehend auf Asphalt in Richtung Nordwesten.

Radweg
Badesteg an der Neuen Donau

Kurz vor Klosterneuburg beginnt aus Flussrichtung gesehen die Donauinsel, die als Hochwasserschutzbau errichtet wurde. Die Neue Donau wurde durch ein großes Einlaufbauwerk abgetrennt, das bei Hochwasser geöffnet werden kann und Entlastung bietet.

Vor dem Einlaufbauwerk
Einlaufbauwerk Korneuburg

Eine große Übersicht zeigt die Brücken und Bauten an der Donau im Raum Wien.

Straßenbild

Wir kommen nach Langenzersdorf, einem ruhigen Ort. Fast zu ruhig, denn es gibt hier kein freies Quartier. Deshalb haben wir uns in Korneuburg einquartiert.

Langenzersdorf – Straßenansicht

Korneuburg ist nur zwei Bahnstationen oder fünf Fahrminuten von Langenzersdorf entfernt.

Korneuburg war eng mit Klosterneuburg verbunden. Das neogotischem Rathaus mit dem spätgotischenStadtturm steht am Hauptplatz.

Stadtturm (um 1445)
Rathaus von Korneuburg (1895)

Am Hauptplatz steht auch die barocke Pest- oder Dreifaltigkeitssäule (um 1750)

Pestsäule

Wir nächtigen im Hotel zur Sonne im Zentrum von Korneuburg.

Tagesstrecke: 15,3 km; ↑ 25 m; ↓ 36 m

Unser heutiger Weg verläuft ident mit dem Europäischen Fernwanderweg E8, der von Irland bis zur polnisch-ukrainischen Grenze verläuft.

Hotel zur Sonne
Hotel zur Sonne

Link zum Ende des 3. Abschnittes

2 Gedanken zu „24. Tag Montag, 12. September 2022 Anreise nach Wien; Wien – Langenzersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.