9. Tag Montag, 21. März 2022 Mos – A Rabaleira

Die Nacht war zwar nicht kalt, aber mit dem Seidenschlafsack hätten wir durchaus eine Decke vertragen. Wir frühstücken wieder im Lokal direkt gegenüber der Herberge und brechen gegen 8.30 Uhr auf.

Beim Parque da Capela de Santiaguiño steht eine Skultur einer Frau, die auf einer Begleittafel mit der Frauenbewegung im 21. Jhdt. in Beziehung gesetzt wird.

Frauenskulptur

Dann öffnet sich der Blick hinunter auf die Ria di Vigo und Redondella.

Ria di Vigo

Vorerst geht es einmal steil bergab!

Abstieg nach Padón

Der Convento de Vilavella am Rande von Redondella ist heute ein Veranstaltungszentrum. Der Platz davor wird gerade generalsaniert.

Praza de Ponteareas – Convento de Vilavella

Beeindruckend sind die beiden Eisenbahnbrücken, die hoch über der Stadt zu schweben scheinen. Sie wurden im 19. Jhdt. errichtet und befinden sich bis zu 36 m über dem Boden.

Eisenbahnbrücke 1
Eisenbahnbrücke 2

Durch die Stadt zieht sich ein langer Park mit Gartenanlagen und einem Marktplatz.

Laubengang
Lokalhistorische Figuren
Der grantige Fischer😀

Die beiden wollte ich euch nicht vorenthalten

Tauben auf Denkmal

Endlich ein Markt. Ich liebe Märkte. Nachdem wir auf dem CP schon mehrere versäumt haben ( Matosinho – Sonntag, Barcelos – Dienstag, Ponte di Lima – falscher Donnerstag) haben wir hier Glück. Da ist hier in Redondella doch was los.

Bacalao
Brot und Gebäck
Jamón – Schinken vom Feinsten
Salchichas – Würste
Jamón y queso – Schinken und Käse
Schuhe, Kleidung und…

Nach Redondella geht es gleich wieder auf den „Berg“.

Bei dieser Wasserstelle treffen viele Pilger zusammen, um sich vom Aufstieg zu erholen und auf die Stadt hinunterzuschauen.

Trinkwasser
Camiño da Volta (Tuimil), O Viso

Auf der Anhöhe kommen wir bei der früher so ansehnlichen Muschelsammlung vorbei. Jetzt gleicht sie eher einer Müllsammlung.

Muscheln
Blick auf die Rio di Vigo

Wieder haben wir einen schönen Ausblick auf die Meeresbucht. Sie verlandet immer mehr.

Vor Arcade

Die kleine Stadt Arcade ist erreicht.

An der Avenida Castelao steht das Monumentum a Ostra. Die Auster ist hier wirtschaftlich sehr wichtig und wurde hier schon von den Römern geschätzt

Die Ponte de Pontesampaia ist eine alte Brücke über den Estreio do Verdugo.

Brücke über den Estreio do Verdugo

Bei Pontesampaia hat 1809 eine siegreiche Schlacht im Unabhängigkeitskampf gegen die Franzosen stattgefunden.

Gedenktafel

Gleich am Hügel über der Stadt bricht ein Waldbrand aus. Ein Hubschrauber fliegt mehrere Stunden Löscheinsätze und wirft Wasser ab.

Waldbrand
Löscheinsatz

Wir nächtigen im Hotel San Luis etwas außerhalb von A Rabaleira.

Hotel San Luis
Hotel San Luis

Während des Nachmittags füllt sich die „Badewanne“ ordentlich auf und bietet einen tollen Anblick.

Estreio do Verdugo
Estreio do Verdugo

Tagesstrecke: 20,8 km; ↑ 323 m; ↓ 410 m,
Route auf alpenvereinaktiv.com

3 Gedanken zu „9. Tag Montag, 21. März 2022 Mos – A Rabaleira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.