8. Tag Mittwoch, 24. Juni 2020 Kößnach – Bach

Heute bin ich schon um 6.20 Uhr auf dem Weg. Das Frühstück gibt es erst im nächsten Ort, in Kirchroth. Die dortige Bäckerei öffnet schon um 6 Uhr.

Heute steht wieder eine naturnahe Etappe auf dem Programm. Kurz nach Kirchroth komme ich wieder an die Donau, die hier im Staubereich des Kraftwerks Straubing wie ein See da liegt.

Stauraum bei Kirchroth

Viele Altarme und Sauerwiesen bieten Tieren aller Art Unterschlupf.

Altwasser
Kormorane

Wieder geht es auf dem Hauptdeich entlang, der vor über 30 Jahren (?) angelegt wurde. Ich treffe auf Paar, das in der Nähe wohnt und täglich hier spaziert. Da erfahre ich, dass damals der Damm nur ein Schotterberg war, und sich die Natur das Land zurück geholt hat.

Deichwege
Auf dem Jerusalemweg: Finisterre – Jerusalem

Bei Wörth an der Donau bin ich auf dem Ostbayrischen Jakobsweg gelandet. Auch der Europäischen Fernwanderweg E8 von Dursey Head in Irland bis zum Beskidenpass an der polnisch-ukrainischen Grenze verläuft hier und soll bis Istanbul verlängert werden.

Das mächtige Schloss Wörth ist von Ferne schon zu sehen. Der Bau im Renaissancestil hat Festungscharakter, ist vollständig erhalten und zählt zu den großen Schlössern in Ostbayern.

Schloss Wörth

Ich schaue mich ein bisschen im Ort um.

Wörth a. d. Donau

Die ursprünglich romanische Pfarrkirche St. Peter wurde zuerst im gotischen und später im barocken Stil umgestaltet.

Kreuzigung des Petrus

Ich gehe an einem endlos geraden Weg entlang und entdecke die Ursache bei einem Kilometerstein. Es ist die ehemalige Trasse des „Walhalla-Bockerls“, das von 1889 bis 1968 auf Schmalspur-Schienen von Regensburg-Stadtamhof nach Wörth an der Donau verkehrte. Unterwegs sind sogar einzelne Schwellen zu sehen.

Walhalla – Bahn

Entlang der Trasse stehen viele Vogelkirschbäume, deren Früchte herrlich schmecken.

Vogelkirschen

Ich habe heute in Bach die Pension Gmeinwieser als Quartier bekommen. Es gibt eigentlich keine Auswahl, da viele Betriebe schon länger geschlossen haben.

Tagesstrecke:  26,4 km; ↑ 142 m; ↓ 135 m

2 Gedanken zu „8. Tag Mittwoch, 24. Juni 2020 Kößnach – Bach

  1. Topler

    Das Wetter hat gehalten wie man auf Bildern sieht ! Bei uns war es auch schönes Wetter aber gegen Abend ist der Regen gekommen. Wünsche ich dir eine gute Nacht. Freue mich schon auf morgen auf deine Nachrichten!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.