16. Tag Mittwoch, 17. Mai 2017 Le Puy-en-Velay nach Saint-Privat d’Allier

Mit den schönen Eindrücken der letzten Tage habe ich gut geschlafen. Kurz nach sieben Uhr verlasse ich das Grand Séminaire und gehe in die Stadt hinunter.

Diese Gässchen sind sogar am Morgen noch unheimlich; geschaffen wie für einen Krimi.

Eine Duftnote macht mich auf die kleine Markthalle aufmerksam, wo gerade die ersten Stände aufmachen.

Der Geruch von frischem Fisch kommt von hier. Das Angebot ist frisch, aber nicht sehr umfangreich.

Beim Fleischer ist die ausgelegte Ware verlockend. Ich nehme mir eine Trockenwurst und ein Stück Käse als Reserve mit.

Auf dem Weg aus der Stadt wird man von Saint-Jacques verabschiedet.

Der Weg der heutigen Etappe steigt vorerst langsam, aber stetig von 700 m auf 1200 m an. Die Aussicht wird von Meter zu Meter schöner.

Unterwegs hole ich eine Kanadierin aus Montreal ein, die aber ein gewaltiges Tempo vorlegt.

Jetzt ist es wieder amtlich: 1517 km nach Santiago

Die Kirche Saint-Christophe ist aus bunten Lavasteinen errichtet.

Auch im Inneren wirkt der romanische Bau.

Auf zwei abgegrenzten Wiesen blühen Narzissen. Das Ausseerland lässt grüßen.

Mir fallen immer mehr schön renovierte Bauernhäuser auf.

Der Stand für die Klauenpflege aus früherer Zeit.

Die Kapelle Saint-Roche lädt zur Einkehr ein. Sie liegt direkt am Camino. Sie ist mit einigen schönen Figuren aus dem 18. Jhdt. ausgestattet.

Die Wege unterwegs sind bei trockenem Wetter nicht besonders anspruchsvoll. Erst das letzte Stück vor Saint-Privat ist herausfordernd.

Auf 1200 m liegt ein Hochmoor wie aus dem Lehrbuch.

Saint-Privat liegt an einer schmalen Felswand. Am Ende stehen eine Kirche und eine Burg. Darunter liegen die Häuser des Dorfes.

Die Kirche aus dem 12. Jhdt. ist innen von besonderem Flair.


Die modernen Glasfenster passen gut dazu.

In der Burg ist heute ein Beherbergungsbetrieb untergebracht.

Tagesstrecke: 24,2 km

Ein Gedanke zu „16. Tag Mittwoch, 17. Mai 2017 Le Puy-en-Velay nach Saint-Privat d’Allier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.