21. Tag Samstag, 22. September 2018 In den Abruzzen: Introdaqua

Nach einer ruhigen Nacht bei Paolo brechen wir gleich in der Früh auf, um in die Abruzzen zu fahren. Da es Samstag Früh ist, sind die Verkehrsbedingungen angenehm.

Mitten in den Olivenhainen liegt Paolo Haus. Er erzählt mir, dass Generalfeldmarschall Kesselring im 2. Weltkrieg das Haus seiner Mutter nebenan längere Zeit als Hauptquartier benutzt und alle verfügbaren Rinder und Pferde zum Verzehr requirierte.

Introdaqua ist ein kleiner Ort nahe bei Sulmona. Viele Häuser sind jetzt von Ausländern dauerhaft bewohnt. Von vielen Grundstücken kennt man heute nicht die Besitzer, da die Erben irgendwohin gezogen sind.

Paolo nimmt mich auf einen Ausflug in die nähere Umgebung mit. Der Stausee am Sagittario lädt Fischer, Taucher und Touristen an.

Dort liegt auch die Eremo di San Domenico. Hier lebte der 951 geborene Einsiedler Domenico.

Der Ort Scanno liegt auf 1000 m Höhe und ist ein Touristenort für Kenner. Soviele Kirchen und Restaurants findet man selten an einem Platz.

Die junge Frau wird in einem Schmuckgeschäft gerade mit Geschmeide einheimischer Herkunft herausgeputzt.

Welche Zahl ist hier wohl gemeint?

Auf der Rückfahrt sehe ich erst richtig die Strecke durch die Schlucht.

Anversa degli Abruzzi ist richtig an den Hang geklebt.

Zum Abendessen fahren wir nach Sulmona, das auf eine reiche Geschichte zurückgreifen kann. 1701 gab es bei einem Erdbeben große Zerstörungen. Oft stehen die Fassaden der Zeit davor vor neuen Gebäuden.

Ovid, der große römische Schriftsteller, stammt von hier, versteckt sich aber aus Restaurierungsgründen hinter einer Bauplane.

Die Bonbonfabrik mit Museum gehört einem Verwandten von Paolo. Die Bonbons werden zu diesen netten Sträußchen zusammengefügt.

Das Essen ist wieder großartig. Interessant sind die Mozzarellazöpfchen, die es zu dunklen Tomaten als Caprese gibt.

Ein schöner Ausklang eines tollen Tages.

2 Gedanken zu „21. Tag Samstag, 22. September 2018 In den Abruzzen: Introdaqua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.