15. Tag Sonntag, 16. September 2018 Pietralunga nach Gubbio

Ein schöner Sonntagmorgen beginnt mit einem guten Frühstück und einem Sonntagsspaziergang. Der Langobardenturm leuchtet im Morgenlicht. Beim Frühstück treffe ich ein Paar aus Tirol, das den gleichen Weg geht.

Die Abbazia di San Benedetto Vecchio stammt aus dem 11. Jhdt. und wurde teilweise toll renoviert. Sie ist jedoch privat.

Die Aussicht von oben ist wie immer ausgezeichnet. Ein Hügel kommt nach dem anderen, immer sieht die Landschaft etwas anders aus.

Die Wege sind vorerst meist schottrig, erst gegen Ende sind die Asphaltstraßen vorrangig.

Unterwegs gerate ich in eine Sonntagsjagdgesellschaft. Aufmerksam werde ich durch Rufe wie von Greifvögeln. Die kommen aber von einer Gruppe Jäger, die aber ihre Gewehre rasch schultern, als sie mich sehen. Ich mache mich rasch talwärts aus dem Staub.

Bei der Chiesa Loretto bin ich schon fast am Talboden angelangt.

Eine Reihenhaussiedlung der anderen Art.

Der Hl. Ubaldo ist der Stadtheilige von Gubbio, ein dorniger Leckerbissen und ein Wasserspeier der besonderen Art.

Kurz vor Gubbio: Man kommt überall hin.

Gubbio ist eine besondere Stadt. Sie ist von einer Stadtmauer umgeben und liegt wie in Etagen am Hügel. Ubaldo und Franziskus haben die Stadt geprägt, die als Hauptstadt der Umbrer vorrömische Geschichte hat.

Durch mehrere Tore kann man in die Stadt gelangen.

Dort reiht sich ein Palazzo an den anderen, gerade noch von Kirchen unterbrochen.

Überall gibt es Kostbarkeiten aus dem 13. – 16. Jhdt.

Ich besuche stellvertretend den Palazzo ducale aus dem 13. Jhdt.

Der Gerichtssaal

„Nur“ Holzeinlegearbeiten, alles optische Täuschung.

Dachlandschaften

Franziskus und der Wolf von Gubbio.

Durch die wissenschaftliche Untersuchung einer geologischen Formation in der Nähe könnte das Aussterben der Dinosaurier durch einen Meteoreinschlag nachgewiesen werden.

Das alte Weinfass fasst rund 20.000 Liter.

Bei einer Stadtrundfahrt mit einem kleinen Touristenzug lerne ich noch einige interessante Plätze wie die Markthalle kennen.

Tagesstrecke: 26,3 km

2 Gedanken zu „15. Tag Sonntag, 16. September 2018 Pietralunga nach Gubbio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.