Sonntag, 1. Oktober 2017 Toulouse

Nachdem meine Zimmergenossen sehr lange schlafen, mache ich mich leise auf die Socken und begebe mich in die Stadt. Mein erstes Ziel ist die Église Saint-Pierre de Chartreux, eine Kirche bei der Universität. Heute ist ein Jugendkirchentag. Bei allen Kirchen gibt es Infostände und eine Kirchenrallye. Entlang der Garonne stehen schöne, alte Häuser mit Flussblick. Dann gehe ich an Bord eines Flussschiffes, mit dem ich eine kleine Rundreise auf der Garonne unternehme. In der Nähe der Pont Saint-Pierre fahren wir in den Canal de Brienne ein. Durch eine Schleuse ist der Kanal von der Garonne getrennt. In einer großen Erweiterung, von der der Canal de Midi und der Canal Latéral á la Garonne abzweigen, geht es wieder zurück auf den Hauptfluss. Die Pont Neuf war lange Zeit die einzige Brücke über den Fluss und strategisch sehr wichtig. Nach der Fahrt gehe ich zum Hôtel Dieu Saint-Jaques, einer ehemaligen Pilgerunterkunft und Spital. Dort besuche ich eine Ausstellung zur Medizingeschichte. Im Hof liegt eine riesige Muschel. Der anschließende Stadtbummel führt mich durch kleine Gassen. Nicht alles ist immer sauber. Aber die Müllabfuhr arbeitet auch am Sonntag. Zum Abschluss bemerke ich, dass sich beide Wanderschuhe in Auflösung befinden. Gut, dass die Reise zu Ende geht. Mit einem guten Abendessen beschließe ich den schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.