Tag 12 Donnerstag, 17. September 2015 St. Christoph am Arlberg nach Bludenz

Der gestrige Tag ist dem Genießen gewidmet gewesen, heute steht der Wettstreit mit dem Wetter auf dem Programm.
Doch gleich von Anfang an.
Der Morgen ist so klar wie die vergangene Nacht. Die Passhöhe wird von vielen LKW-Zügen befahren.

image

Diese Berge sind vorerst richtungsgebend für den heutigen Weg.

image

In der Talsohle des jungen Baches herrschen moorähnliche Bedingungen. Ich muss genau achten, wohin ich steige,  damit ich nicht im Gatsch lande.

image

image

Auf der alten Passstraße,  die fast parallel zu neuen verläuft, komme ich rasch nach unten.

image

Ganz wenige Blütenpflanzen sind um diese Zeit zu finden.

image

image

image

Nun kommt die Sonne endlich hinter dem Berg hervor (08:19 Uhr)

image

Von den Seitenwänden kommen kleine Bäche und Wasserfälle herunter.

image

Die Alpe Rauz stand früher mit den Tirolern immer auf Kriegsfuß.

image

Der Bach hat an Größe zugenommen, jetzt sind schon kleine  Brücken notwendig,  um darüber zu kommen.

image

Stuben am Arlberg hat eine in die Landschaft passende Kirche.

image

Klösterle am Arlberg ist ein langgestrecktes Dorf.

image

Der Weg führt manchmal am Talboden, dann wieder auf den steilen Hängen dahin.

image

Auch die alte Eisenbahnstrecke dient als Weg.

image

Die alte Bahnstation von Wald.

image

Die Vegetation zeigt, dass wir schon viel an Höhe verloren haben.

image

image

Die Fassaden vieler Häuser sind auffallend mit kleinen Holzschindeln gestaltet.

image

Das Klostertalmuseum für Heimat und Verkehr in Wald am Arlberg.

image

Diese Druckleitungen gehören zum Pumpspeicherwerk Spullersee.

image

Ist ja nicht mehr weit bis Santiago….

image

Eine überdimensionierte Muschel zeigt bei Dalaas eine Pilgerherberge an.

image

Eine dunkle, behaarte Raupe versucht rasch den Weg zu überqueren.

image

Ein  paar Impressionen, bevor es zu regnen  beginnt.

image

image

image

Kurz vor Bludenz tritt das vorhergesagte Ereignis ein. Der Föhn bricht zusammen, es beginnt zu regnen. Eine halbe Stunde später wäre ich im trockenen Quartier gewesen.
Nach zwei Stunden erkunde ich Bludenz im Trockenen.

image

image

image

image

image

image

Schloss Bludenz

image

Tagesstrecke: 35,95 km
Bergauf: 683 m
Bergab: 1879 m

(k)

1 thought on “Tag 12 Donnerstag, 17. September 2015 St. Christoph am Arlberg nach Bludenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.